Katia & Thibault

Heiraten in Paris *

* beinhaltet sehr viel guten Wein
1 Hochzeitsreportage

4 Tage in Paris
3 Kameras
1000 Fotos
3 Videos
40 km auf dem E-Scooter
xxx Flaschen Wein

Videoreportage
Alor on danse
Als Team begleiteten wir diese Hochzeit mit mehreren Kameras. Orest unserer Kameramann hat mit seinem geschulten Auge die Ästhetik und Stimmung des Tages als Video eingefangen. Ein Hochzeitsvideo ist eine wunderbare Ergänzung zur Fotoreportage, sie beleuchtet den Tag aus einem ganz anderen Blickwinkel und lässt den Betrachter in die lebendigen Erinnerungen eintauchen.
Entdecke noch mehr...
Behind the lens
- PARIS -

Vier Tage in der Stadt der Liebe. Ein chaotisches, sehr liebevolles Paar und viel guter Wein.
Show more
Je ne parle pas français
Alles was ich auf Französisch sagen kann.
Für einen stressfreien Start in die Hochzeitssaison haben wir direkt vier Tage eingeplant um entspannt anzureisen, die Stadt kennenzulernen, Wein zu probieren und natürlich die Hochzeit zu fotografieren und zu filmen.
Wir haben schnell im Hotel eingecheckt, die Technik sortiert und für die nächsten 4 Tage sind wir mit verliebten Augen und Dauerlächeln durch Paris spaziert.

Es ist Orest und mein erster Besuch in Paris und auch das erste mal in Frankreich überhaupt. Ronja war schon dort und prognostizierte uns, dass wir mit roten Lippen und leicht verliebt wieder kommen werden. Big Thanks 2 Katia ! Sie hat sich für uns Zeit genommen und uns Paris durch ihre Augen gezeigt. Sie hat sich sehr gefreut mit uns ihre Muttersprache (russisch) zu sprechen und gleichzeitig in der Rolle als Dolmetscherin zu sein. Katia hat Thibault in Odessa kennengelernt und ist vor einiger Zeit zu ihm nach Paris gezogen. Themen wie Heimweh, Integration und Einsamkeit aber auch Inspiration und Liebe sind Themen die uns selbst nah sind und wir haben uns sehr gut verstanden.
Minimaler Wein Kater, viel Elektroscooter und Paris Paris Paris...
Hochzeitstag! Je t'aime.
eine französisch / ukrainische Hochzeit
Am Hochzeitstag steigt die Nervosität., das ist absolut normal und nichts Außergewöhnliches. Die Hochzeitslocation lag etwas außerhalb der Stadt, ca. 30 min. mit dem Auto. Der Morgen war grau, das Wetter plötzlich nicht mehr auf unserer Seite, sehr windig und dazu ein kleiner Nieselregen. Die letzten Tage war Sommer und jetzt das. Die Location ist umwerfend schön, doch als wir dort eintrafen machten wir erstmals unsere Bekanntschaft mit der französischen Punktualität.
Die Tische waren noch nicht eingedeckt, das Brautpaar im Chaos der Hochzeitsvorbereitungen verschollen und die Zeremonie noch nicht annähernd vorbereitet.

So hatten wir immerhin Zeit für ein gemütliches petit déjeuner....

Als Hochzeitsfotografen und Videografen haben wir gelernt die Ruhe zu bewahren und die stillen Momente vor der Panik und dem Zeitmangeln zu genießen. Doch erstaunlicher Weise lief am Ende doch alles wie am Schnürchen. Zeitrahmen sind nun mal realtiv. Genau zum Ja-Wort kam auch noch die Sonne raus und der Tag wurde perfectly imperfect. Vorbereitung, Zeremonie, Paarshooting und dann die grandiose Party.
Die Zeit verging schnell...
Same Date Edit

... doch es blieb noch Zeit für ein kleines Dankeschön unsererseits. Orest hat sich spontan überelgt ein SDE (Same Date Edit) zu machen. Um Mitternacht spielten wir ein kleinen Video Zusammenschnitt der Highlights des Tages und Glückstränen waren unsere Belohnung. Danach ging es auch für uns auf die Tanzfläche.
Au revoir!

Mit einem sehr schönen Bauchgefühl und viel schönem Material im Gepäck haben wir Paris au revoir gesagt. Aber wir kommen wieder!
Made on
Tilda